Pegas modified geometry - Fehlproduktion, Sollbruchstelle, normal?

More
12 Feb 2019 09:27 #67303 by Adele

Bastelhorst wrote:

Adele wrote:

Ich hab die selben Erfahrungen gemacht, die Niqua Blätter halten die Pegas nicht. Ich hab das so gelöst, das ich einen Handschuhe an ziehe und die Stellschrauben richtig übel fest anziehe. Da die Niqua Blätter nicht so lange halten und nicht so gut sägen wie die Pegas, werde ich das Problem in Kauf nehmen und säge jetzt immer mit einem Handschuh an der Hand, wenn ich Innenschnitte mache und das Blatt ständig ein- und ausspannen muss.
Sehr schade das die sich nicht melden und das macht keinen guten Eindruck und ist keine gute Werbung.
Inge kannst du die Blätter nicht dahin zurück geben, wo du sie gekauft hast? Du hast sie ja vermutlich nicht direkt bei Pegas gekauft? Hab ich mal gemacht, bei einem Hersteller der mir doof kam, weil ich Glasscherben in seinem Produkt reklamiert hab, hab das Produkt in den Laden zurück gebracht wo ich es gekauft hab und anstandslos das Geld zurück bekommen.
LG
Gabi

Das kann ich nicht nachvollziehen Gabi. So alle heilige Zeit spanne ich die Niqua in meine Pegas um meinen Bestand an diesen Blättern los zu werden. Ich habe da keine Probleme. Zumindest im Bereich oberes und unteres Ende gibt es doch keine Unterschiede zwischen den verschiedenen Herstellern oder täusche ich mich? Allerdings hab ich mir um die Feststellschraube der Pegas einen Sterngriff aus MPX gebastelt um fester anziehen zu können. Irgendwann habe ich das hier auch mal gezeigt. Ab und an gehe ich mit groben Schmirgelleinen über die drehbare Spitze der Feststellschraube, das hilft auch gut. Ich habe mir auch angewöhnt die Blätter, wenn ich sie aus der Verpackung nehme an den Enden mal kurz über mein Feuerzeug zu halten. So verbrennen eventuelle Reste von Öl oder sonstwas aus der Produktion.


Das mit dem Feuerzeug ist eine gute Idee, das werde ich mal ausprobieren. Hast du einen Link zu deinem Sterngriff?

Das Problem sind auch nicht die Niqua Sägeblätter sondern die von Pegas. Und da ist ein deutlicher Unterschied, die rutschen, zumindest aus einer Hegner, ständig wieder raus. Das kann nervtötend sein :laugh:, wenn man alle 2 cm das Sägeblatt neu einspannen muss, bzw austauschen, weil das manchmal arg verbiegt beim rausrutschen.

LG
Gabi

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
12 Feb 2019 09:59 #67304 by Bastelhorst
:cheer: Das kann ich nachvollziehen Gabi. Wäre ich ein Pegas-Blatt würde ich mich mit Händen und Füßen dagegen wehren in eine Hegner eingespannt zu werden.:sick:
Ich schaue mal ob ich den Bericht über den Sterngriff finde. Ansonsten mache ich heute Abend ein Foto.

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
12 Feb 2019 10:13 #67306 by Bastelhorst
Gabi, schau mal hier www.scrollsawprojects.net/de/forum/dekup...-hegner-ls-300#63330
Bis jetzt hat mir der Sterngriff gute Dienste geleistet. Befürchtungen dass der Sterngriff vielleicht zu schwer für die Mechanik wäre und eventuell die Maschine schädigt, kann ich guten Gewissens zerstreuen. Da passiert nix.

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
12 Feb 2019 12:52 #67308 by Werner
Gabi, nur mal so gefragt: Hast du bei der oberen Feststellschraube einmal kontrolliert, ob dieser Einsatz noch drin ist ? Damit wird ja verhindert, dass beim anziehen die Angel des Blattes verdreht.
Ich habe jedenfalls -wie Horst auch- noch nie Probleme mit anderen Blättern gehabt und kann das alles nicht nachvollziehen.

Gruß aus dem Odenwald.
"Einer macht`s, einer acht`s, der andere betracht`s, der vierte verlacht`s, was macht`s"

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
12 Feb 2019 14:32 #67312 by cat
Hi zusammen,

da ich nun viel über Pegas gemeckert habe, muss ich die Marke heute auch einmal loben!

Nach meiner Erinnerung habe ich eine sehr nette Antwortmail erhalten:

... Bla, bla, bla ...

Zitat: Unsere Tests, auf unseren Pegas Dekupiersägen haben absolut keine Probleme gemacht. Jedoch ist es so, dass der Starke Pendel-Hub der oberen Klemme der Hegner Maschinen, dass Blatt in der Kerbe-Zone müde macht und dass Blatt an dieser Stelle Bricht. Leider hatten wir die Tests nicht auf Hegner gemacht!

Diese Kerbe werden wir in der Zukunft wieder rauslassen, jedoch wird es ein wenig Zeit nehmen.


Pegas schickt mir, sobald lieferbar, ein Gros ohne Kerbe zu und alle sind glücklich! Na ja, ich zumindest freue mich über die Rückmeldung und das nette Angebot. :)

Liebe Grüße - Inge

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
12 Feb 2019 15:03 #67313 by Bastelhorst
Prima Inge, das freut mich für Dich. Manchmal hilft es ja doch wenn man hartnäckig bleibt.

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
12 Feb 2019 15:33 #67315 by Dat Ei
Moin Gabi,

Adele wrote:

Nie an irgendwelchen sich drehenden Machinen, kann ich so nicht unterschreiben, ich käme nicht auf die Idee ein kleines Teil am Tellerschleifer zu schleifen ohne Handschuhe an. Nich umsonst sehen meine schnittfesten Handschuhe aus, wie sie aussehen - da wäre so manche Fingerkuppe weg gewesen, wenn ich da ohne Handschuhe schleifen würde.

sofern Du nur privat mit Holz arbeitest, musst Du das auch nicht unterzeichnen. Jedoch sind die Dokumente und Vorgaben der Berufsgenossenschaft Holz und Metall auch für Privatleute, wie auch mich, voll mit sehr wertvollen Informationen und Hinweisen, wie man sicher arbeiten kann, und was man tunlichst lassen sollte. Dazu gehört u.a. auch der Sicherheitshinweis "an Maschinen mit drehenden Werkzeugen keine Handschuhe tragen" (Zitat aus "Holzbearbeitungsmaschinen TSM/M - Handhabung und sicheres Arbeiten" der BGHM).

Wenn Arbeitsschritte anstehen, bei denen ich antizipiere, dass sie gefährlich werden können, und/oder dass mein Vorhaben gegen Sicherheitshinweise der BGHM verstoßen wird, dann ist das meist der Ausgangspunkt dafür, den Arbeitsschritt grundlegend zu überdenken. Wenn Hände drohen sehr nah an rotierende Werkzeuge zu kommen, dann sieht die BG eher vor, den Abstand wieder zu vergrößeren (z.B. durch Zuführungen wie Spannladen oder Fritz und Franz) und den Kontakt auszuschließen statt die vermeintlichen Folgen des Kontakts durch "Schutzmaßnahmen" mindern zu wollen.

Bitte versteh das nicht als Belehrung - so ist das wirklich nicht gemeint. Nimm es als Anregung, mal über alternative Möglichkeiten nachzudenken. Leider turnen im Web und insbesondere bei YT Leute rum, die nicht nur fahrlässig mit der eigenen Gesundheit umgehen, sondern durch ihre Bekanntheit und Strahlkraft auch noch ein schlechtes Vorbild für tausende Follower abgeben.

Allzeit sicheres Arbeiten!

Dat Ei

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
12 Feb 2019 16:01 #67317 by Angelika
Wer sind denn Fritz und Franz?

You should see what I saw!

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
12 Feb 2019 16:52 #67319 by Dat Ei
Hallo Angelika,

Fritz und Franz sind eine Zuführungshilfe für die Tischkreissäge, die ursprünglich von der BG entwickelt wurde. Diese Zuführhilfe hilft die Finger aus dem kritischen Bereich rund um das Sägeblatt zu halten, selbst wenn man mit kleinen Werkstücken hantiert.


Das ist natürlich nichts für den Tellerschleifer, sondern sollte nur exemplarisch dafür sein, dass Zuführungen die Notwendigkeit und die Gefahr der Nähe zum Werkzeug reduzieren können. Beim Tellerschleifer könnte z.B. eine Parallelzwinge den Abstand zum Schleifpapier vergrößern.

Dat Ei
The following user(s) said Thank You: Angelika

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
12 Feb 2019 16:54 #67320 by Wheelie
www.schreiner-seiten.de/maschinen/workshop-fks-fritz-franz.php

Hier findet man die Herren Fritz und Franz ;)

Ansonsten ein guter Ansatz Dat Ei, in anderen Bereichen handel ich ganz ähnlich und komm damit ganz gut weit ;)

Lg wheelie
The following user(s) said Thank You: Angelika, yolli

Please Log in or Create an account to join the conversation.